Korruption in der FIFA: Nationalräte ziehen die Schraube an

veröffentlicht am Mittwoch, 01.06.2011 11.52 Uhr

Tages Anzeiger


Zürcher Kantonal- und Lokalpolitiker bekämpfen die Steuerstrategie der FIFA. Im Nationalrat steigt die Bereitschaft, die Korruption bei internationalen Sportverbänden zu bekämpfen. Die FIFA muss sich bewusst sein, dass sie aus einem Land geschäftet, in dem die Regeln von Volk und Parlament bestimmt werden.

Dazu die Titelgeschichte im heutigen "Tages Anzeiger" mit  Bezug zu meiner Frage an den Bundesrat zur 20-Millionen-Euro-Spende der FIFA an Interpol:

Nationlrat Roland Rino Büchel zieht Schrauben in Sachen FIFA an.

Sepp Blatter vor Wiederwahl: Doch der Druck nimmt zu

Alle Aktuellbeiträge

rightsight.ch - Internetagentur aus dem Toggenburg