Büchel ist der unabhängigste Rheintaler Nationalrat
6. September 2015
Erschienen in: Der Rheintaler, Rheintalische Volkszeitung

rheintaler.ch/artikel/so-abhaengig-sind-die-rheintaler-nationalraete/19441

Der Zeitpunkt der Wahlen rückt näher. Es ist wieder einmal die Zeit der so genannten "Rankings". Jetzt hat der "Blick" eines zur Verfilzung der Politiker gemacht. Wie die Bewertung zustande kam, ist mir allerdings schleierhaft. Warum? Ich habe kein einziges bezahltes Mandat ausserhalb der Politik.

zum Artikel:

So abhängig sind die Rheintaler Nationalräte

 

 

Welcher Bundespolitiker ist wie stark verfilzt? Diese Frage interessiert vor den eidgenössischen Wahlen im Oktober ganz besonders. Der "Blick" hat deshalb von einem Politologen einen "Abhängigkeits-Index" erstellen lassen. Untersucht wurden Beruf und Mandate aller 246 Bundespolitiker. Von den drei Rheintaler Nationalräten schnitt Roland Rino Büchel (SVP) mit Abstand am besten ab.

Der Oberrieter Büchel erreichte den 147. von 246 Plätzen. Weit hinten im Ranking zu sein, ist für einmal gut. Der erste Platz ist für den verfilztesten Politiker der Schweiz reserviert, der letzte für den unabhängigsten. 

Als weit weniger unabhängig als Büchel wird die grünliberale Altstätterin Margrit Kessler eingeschätzt. Sie rangiert auf Platz 47, gehört also schon zu den abhängigsten 20 Prozent in Bern.

Am weitesten vorne im "Blick"-Ranking zu finden und somit aus Rheintaler Sicht am stärksten verfilzt ist der Altstätter CVP-Nationalrat Markus Ritter: Er muss mit dem 20. Platz leben.

 

Nach Oben

 © Roland Rino Büchel Realisiert durch RightSight.ch