Eröffnung Swiss U-16-Cup in Ruggell - Begrüssung durch Roland Rino Büchel
25. Juli 2013
Erschienen in: Eröffnungsansprache Roland Rino Büchel

Ladies and Gentlemen; Geschätzte Damen und Herren; Mesdames, Messieurs; Liebe Fussballfreunde

Bei den Junioren und in den regionalen Ligen messen sich jeweils die Fussballmannschaften der Schweiz mit den Mannschaften des Fürstentums Liechtenstein. Meine ersten „internationalen Einsätze“ hatte ich also schon als Achtjähriger…

So spielte ich mit dem FC Montlingen auch einige Male in Ruggell gegen die Mannschaft, welche traditionellerweise in Grün-Weiss antritt.

Grün-Weiss sind auch die Klubfarben vom FC St. Gallen, vom vierfachen deutschen Meister Werder Bremen, vom 32-fachen österreichischen Meister Rapid Wien – and of another very traditional team, the 44 times Scottish Champion, Celtic Glasgow. The Celtic Football Club was founded 126 years ago!

Meine Erinnerungen an den Fussballplatz in Ruggell liegen nicht ganz so weit zurück. Und sie sind durchaus zwiespältig: Vor gut 30 Jahren war ich etwa im Alter der Jungs, die in den nächsten vier Tagen auf dem Rasen zaubern werden. Wir spielten damals mit unseren Rot-Weissen gegen die Grün-Weissen. Es war noch auf dem alten Fussballplatz bei der Rheinbrücke.

Ich versiebte einen Penalty, traf ein- oder zweimal den Pfosten und verstolperte mehrere Hundertprozentige. Aber – Sie ahnen es – schuld an meinem Versagen war natürlich nicht ich!

Auf dem Feld war für mich klar: Nur eine Person konnte die Schuld an meiner ungenügenden Chancenauswertung haben: Zum ersten Mal pfiff eine Frau ein Spiel, bei dem ich dabei war. „Was haben Frauen auf dem Fussballplatz zu suchen?“, fragte sich damals der kleine Macho in mir.

Es interessierte mich in dem Moment kaum, dass die Unparteiische – ohne Vorurteile betrachtet – eine sehr gute Leistung bot. Weit besser als die meinige, zweifelsohne…

Doch zurück zu den Farben: Weiss-Blau sind die Vereinsfarben vom FC Zürich und vom 27fachen Schweizermeister Grasshoppers Zürich.

White and blue are, as well, the team-colors of Manchester City and Tottenham Hotspur. I admit that the Spurs are my favourite team in England since the days Glen Hoddle and Chris Waddle played with them in the Eighties.

My favourite player, Chris Waddle, moved to France, where he became three times Champion with Olympique Marseille. Ce n’est pas seulement en France que l’on parle le français. La langue de Molière est toujours parlée au Laos. C’est un pays extraordinaire qui est membre de la Francophonie qui rassemble les pays francophones du monde entier.

Je me réjouis déjà de voir évoluer cette équipe sur le terrain. La sélection des jeunes du Laos est le «Special Guest Team» de la septième édition de ce tournoi.

Und jetzt noch zu den teilnehmenden Equipen, bei denen eine Sprache gesprochen wird, die meinem Rheintalerischen ähnlich ist: Es handelt sich dabei um das Team Liechtenstein und das Team Vorarlberg. Und last – but not least – die Mannschaft, welche im letzten Jahr vom Deutschen Pokal über die Deutsche Meisterschaft bis zur Champions League alles abgeräumt hat:

Der FC Bayern München hat mit Uli Hoeness eine herausragende Persönlichkeit als Präsident. Und die Vereinsfarben Rot-Weiss, wie „mein“ FC Montlingen…

Wir Schweizer sind mächtig stolz, dass unser Nationalspieler Xerdan Shaqiri bei den Bayern spielt. Und die Organisatoren sind zu Recht stolz, dass der „Zauberwürfel“ auch schon beim Swiss U-16-Cup wirbelte.

Mit Marco Reus von der Borussia Dortmund nahm schon ein absoluter Bundesliga-Superstar an diesem Turnier teil. Aber auch Pirmin Schwegler, heute Captain bei Eintracht Frankfurt, oder der deutsche Nationalspieler Serdar Tasci, Captain beim VFB Stuttgart, standen beim „Swiss U16 Cup“ schon im Einsatz.

Or should I mention Aston Villa’s Stephen Ireland or England’s national team striker Andy Carroll, together with all the other young men who have become top-class-players? In a few years’ time, some of the boys who are playing here in Ruggell will be among the world’s best-known footballers.

Zum Schluss noch etwas: Ich hoffe, dass es viele attraktive Spiele mit zahlreichen Toren geben wird. Selbstverständlich wird der eine oder andere Ball wird nicht im Netz landen.

Trotzdem: es kommt höchst selten vor, dass daran der Schiedsrichter schuld ist…

Genug der Worte. Hut ab vor Hanspeter Rothmund und seinen Leuten. Sie haben einmal mehr ein tolles Turnier auf die Beine gestellt. Freuen wir uns auf den Ankick des ersten Spiels mit Manchester City und dem „Special Guest Team“. Wenn das kein vielversprechender Auftakt ist!

Nach Oben

 © Roland Rino Büchel Realisiert durch RightSight.ch