Sepp Blatter rechtfertigt die Bestechungen bei der Fifa
13. Juli 2012
Erschienen in: Tagesanzeiger, Basler Zeitung, Berner Zeitung

In dieser Sache wurde gestern und heute weltweit tausendfach berichtet.

In diesem Artikel steht richtigerweise, dass ich es begrüsse, dass Nationalrat Carlo Sommaruga einen Vorstoss gemacht hat, der in den zuständigen Kommissionen des National- und des Ständerates eine Mehrheit fand. Der Genfer SP-Nationalrat will Privatbestechung zum Offizialdelikt machen.

Ich bin mir nicht sicher, ob das die Lösung des Problems ist, welches wir mit den korrupten Funktionären bei den internationalen Sportverbänden (Fifa, IOC, andere) haben. Im Moment wird der Gesetzesvorschlag ausgearbeitet. Es wird sich weisen, ob etwas Sinnvolles herauskommt oder ob, wie leider allzu oft im Gesetzgebungsprozess, "das Kind mit dem Bade ausgeschüttet" wird.

Hier die heutige Titelgeschichte der grossen Schweizer Tageszeitungen:

www.tagesanzeiger.ch/sport/fussball/Sepp-Blatter-rechtfertigt-die-Bestechungen-bei-der-Fifa/story/24911658