Die FIFA lobbyiert im Eidgenössischen Parlament - das Interview mit Roland Rino Büchel auf DRS
8. März 2011
Erschienen in: SR DRS

Heute Mittag wird die FIFA eine Informationsveranstaltung für Schweizer National- und Ständeräte abhalten. Der internationale Fussballverband hat sämtliche Parlamentarier aufgeboten. Ich bin gespannt, wer der Einladung Folge leisten wird.

Mein Tipp: Es werden nicht viele Parlamentarier sein. Denn die FIFA hat sich entschieden, nicht mit Ihrem Präsidenten oder Geschäftsführer anzutreten. Sondern mit einem Mitarbeiter. Das ist unüblich.

Meine Kolleginnen und Kollegen im Parlament schätzen ein solches Vorgehen nicht. Wenn ein Sportverband von ausgeprägten Steuervorteilen profitiert und seinen "ehrenamtlichen" Funktionären trotzdem Millionenboni ausrichtet, drängen sich Fragen auf, welche vom Chef beantwortet werden sollten.

Dazu das Interview von Fredy Gasser von SR DRS. Wir sprachen gestern Nachmittag. Der Beitrag wurde heute morgen ausgestrahlt und hat zahlreiche Reaktionen ausgelöst: 

Nach Oben

 © Roland Rino Büchel Realisiert durch RightSight.ch