Büchel - Für die Krebsliga mit dem Militärvelo vier Mal auf den Gotthard
9. September 2010
Erschienen in: Rheintalische Volkszeitung

«Ich erfuhr erst wenige Tage vor dem race against cancer, dass es diesen grossen Benefizanlass zum 100-Jahr-Jubiläum der Schweizerischen Krebsliga gibt.

Mein inzwischen verstorbener Vater hatte im Alter von rund 40 und 60 Jahren den Krebs in monate-, ja jahrelangen Kämpfen zwei Mal besiegt. Deshalb entschloss ich mich, teilzunehmen und der Krebsliga Fr. 5'000.-- zu überweisen.
Ich wollte ein Zeichen setzen. Und mich bedanken, dass meine Gesundheit es mir erlaubt, an einem solchen Anlass mitzumachen.

In einer fröhlichen Runde nahm ich dann den Mund etwas voll und versprach, die Tremola mit einem Militärvelo hochzufahren.
Weil dieses nur über einen Gang verfügt, musste ich es in den steilsten Abschnitten und bei starkem Gegenwind jeweils schieben. Trotzdem kam ich vier Mal auf dem Gotthard an. Das letze Mal gegen sieben Uhr abends, kurz vor Kontrollschluss. Manchmal war es ziemlich hart. Dann dachte ich an meinen Vater und an die Menschen, welche mit einem beispiellosen Einsatz gegen den Krebs kämpfen. - Und schon ging es wieder.»

Weitere Informationen unter www.raceagainstcancer.ch

 

Rheintalische Volkszeitung: Mit dem Militärvelo übers Kopfsteinpflaster

Nach Oben

 © Roland Rino Büchel Realisiert durch RightSight.ch