Kontakt:

Roland Rino Büchel
Rheinstrasse 4
CH-9463 Oberriet SG

Tel. 071 761 15 33
FAX 071 761 33 20
Mobile 079 301 66 58
E-Mail info(at)rolandbuechel.ch
   
Postkonto
Wahlkampf
85-782885-7

Portraitbilder für die Medien

Ihre Frage, Ihr Kommentar, Ihre Kritik:

 
Name:
E-Mail:
(Pflichtfeld; wird nicht veröffentlicht)
Eintrag:
 
Übertragen Sie das Wort in das Eingabefeld:
Schreiben Sie diesen Text in die Box nebenan!  
Roland Wittwer - 29.01.2019 14.32
Sehr geehrter Herr B├╝chel

Traurig wie Sie versuchen den Riesen-Erfolg dieses engagierten M├Ądchens zu brechen. Mit Ihren fadenscheinigen Argumenten.
Greta Thunberg wirkt 100% authentisch ÔÇô was von gewissen Politikern nicht der Fall ist. Und wenn Sie ein wenig Support bekommt ist dies verst├Ąndlich.
Es ist bedenklich dass Sie nur Mauern und Ängste zwischen den Menschen in Ihrem Sinne schüren wollen.
Das Anliegen von Greta Thunberg scheint die Menschen einfach mehr zu bewegen als Ihr ewiges Gejammer ├╝ber die vielen Ausl├Ąnder und Migranten. Mit der Problematik (das viele Menschen ungerechterweise zu kurz kommen) versuchen Sie Ihre W├Ąhler zu gewinnen.
Zum Gl├╝ck l├Ąsst der Erfolg bei Ihnen auch nach.
Ein Tipp von mir.
Seien Sie mehr offen zu den Menschen aller Kulturen. Verarbeiten Sie Ihre Kindheit und machen Sie einen Schritt nach vorn. Sie werden ein anderer Mensch sein, sich wohler f├╝hlen und es wird Ihnen besser gehen.
In dem Sinne alles Gute Roland Wittwer

Mensch Solothurn
Verlag & Werbeagentur GmbH
Zeughausweg 6
4528 Zuchwil
T 032 685 04 75
info@menschsolothurn.ch
www.menschsolothurn.ch
Marlisa Schmid - 29.01.2019 14.22
Sehr geehrter Herr B├╝chel

Als eine der wenigen Kommentarschreiber teile ich Ihre Meinung zu Greta. Das M├Ądchen wird ganz offensichtlich mittels einer medialen Inszenierung ungewollt zum neuen Klimastar erhoben. Greta schien nicht sehr gl├╝cklich zu sein bei ihrer Mission. Es war weder eine Regung noch ein L├Ącheln in ihrem Gesicht zu erkennen. Sie machte einen gequ├Ąlten Eindruck, weshalb Sie auch zurecht sagen, dass Ihnen das M├Ądchen leid tat. Sie war offenbar auch entt├Ąuscht von ihrer Mission, indem sie sagte, dass sie nicht glaubt, dass sie ein Erfolg f├╝rs Klima war. Sie muss auch geschockt gewesen sein, als sie in Davos die kilometerlangen Kolonnen der mit laufendem Motor im Stau stehenden Limousinen sah. Der beste Rat, den sie Herrn Schwab h├Ątte erteilen k├Ânnen, w├Ąre gewesen, diese sinnlose Veranstaltung endlich aus Davos abzuz├╝geln.

Freundliche Gr├╝sse
Marlisa Schmid
Hansruedi Jordi - 29.01.2019 12.53
Herr B├╝chel,
habe ihren Auftritt bei Talk T├Ąglich gesehen. Ich finde ihr Votum gegen die Authenzit├Ąt der Sch├╝lerin Greta Thunberg besch├Ąmend. Geben Sie doch einfach zu, dass Sie keine Massnahmen gegen die Klimaerw├Ąrmung in der Schweiz wollen. Ihr Pr├Ąsident R├Âsti ist nicht umsonst oberster Lobbyist der CH-Oelindustrie. Die SVP hat kein Interesse an griffigen Massnahmen.
Mit freundlichen Gr├╝ssen
Hansruedi Jordi (73)
Gabriela Berset - 29.01.2019 09.48
Sehr geehrter Herr B├╝chel
Habe den Talk im TV Z├╝ri verfolgt.
Wichtig dass Eltern ihre Kinder auch sch├╝tzen.
W├╝nsche mir, dass Sie sich mehr ├╝ber Asperger Syndrom informieren. Oft sind diese Menschen mit diesem Syndrom auch hochbegab, haben extrem gutes Ged├Ąchnis und sind in dem Thema welches sie sich interessieren schnell Spezialisten. Meine Tochter ist Asperger geht ins Gymnasium und ist sehr ├Ąhnlich wie Greta. Zudem ist sie wahrscheinlich intelligenter als sie und ich. ???? Diese Menschen sind nicht krank oder behindert nur nicht Norm und manchmal sehr intensiv.
Victor Brunner - 29.01.2019 09.28
Auftritt in TT bei Gilli

B├╝chel,
Sie ├Ąrgern sich ├╝ber Greta, warum?
Greta ist authentisch, sie ist ehrlich, sie ist jung, sie ist nicht korrumpiert! Alles Eigenschaften die Ihnen abgehen. Verstehe daher dass Greta sie ├Ąrgert. Was mich ├Ąrgert ich muss jetzt noch so einen SVP Deppen aus dem Rheintal auf TZ sehen!
 
<<  zur Seite 144           Seite 
 von 144           zur Seite 142 >>

 © Roland Rino Büchel Realisiert durch RightSight.ch