Rheintaler SVPler besuchen Roland Rino Büchel in Bundesbern
26. September 2013
Erschienen in: Der Rheintaler, Rheintalische Volkszeitung

www.rheintaler.ch/ostschweiz/stgallen/rheintal/rt-ei/Rheintaler-zu-Besuch-in-Bundesbern;art119830,3549406

 

Am Mittwoch, 18. September, besuchte eine Gruppe aus dem Rheintal das Bundeshaus.

RHEINTAL. Organisiert wurde der Anlass von der SVP Rheintal. Vor Ort kümmerte sich der Oberrieter Nationalrat Roland Rino Büchel um die Gäste.

Mit den drei Nationalräten Margrit Kessler, Markus Ritter und Roland Rino Büchel ist das Chancental seit dieser Legislatur im Nationalrat politisch breit vertreten. Am Mittwoch war das Bundeshaus während eines Tages sogar fast ganz in Rheintaler Hand. Unter der Bundeskuppel wurde für einmal schön breit Rheintaler Dialekt gesprochen.

Die Besucher hatten die Möglichkeit, die Nationalratsdebatten live zu verfolgen. Sie waren übrigens gleichzeitig mit dem Präsidenten des rumänischen Senats im Haus. Nach dem Tribünen-Besuch konnten sie ihrem Rheintaler SVP-Nationalrat Fragen stellen.

Dazu wurde ihnen von den Parlamentsdiensten eigens ein Kommissions-Zimmer zur Verfügung gestellt, ein Raum, wo sonst um politische Mehrheiten gerungen wird.

Beim Rundgang im Bundeshaus erfuhren die Teilnehmer von der Historikerin, die die Führung leitete, dass sie sich genau genommen nicht im «Bundeshaus» befinden würden, sondern im «Parlamentsgebäude». Natürlich gab es viele weitere interessante Informationen. Die Teilnehmer nutzten auch die Zeit beim Mittagessen in der «Galerie des Alpes» im Parlamentsgebäude für einen Meinungsaustausch mit den vier St. Galler SVP-Nationalräten.

Mit vielen neuen Eindrücken ausgestattet, diskutierten sie auf dem Heimweg im Reisecar von Gegenschatz-Reisen über das Ratsgeschehen, die Begegnungen, das beeindruckende Gebäude und das emsige Treiben, das gemäss einer Teilnehmerin einem Bienenstock nicht unähnlich sei. (HB)

Nach Oben

 © Roland Rino Büchel Realisiert durch RightSight.ch