Oberrieter SVP-Delegation zum Abschied von Bundesrat Blocher
15. Januar 2008
Erschienen in: Rheintalische Volkszeitung

Gut gelaunt: Roland Rino Büchel, Silvia Blocher, Patricia Büchel an der Feier in Herrliberg
Gut gelaunt: Roland Rino Büchel, Silvia Blocher, Patricia Büchel an der Feier in Herrliberg
Herrliberg/Oberriet. Am letzten Freitag wurde Christoph Blocher im zürcherischen Herrliberg von über 1'500 Personen verabschiedet. Mit dabei war auch eine Delegation der SVP Rheintal unter der Führung des Oberrieter Kantonsrats Roland Rino Büchel. Die Gruppe bedankte sich beim Ehepaar Blocher persönlich für die Auftritte vom letzten Jahr im Rheintal.

Am Pfingstsamstag war Bundesrat Christoph Blocher zusammen mit seiner Frau Silvia Gast bei der Hochzeitsfeier von Jasmin und Ralf Hutter. Und wer erinnert sich nicht an seinen beeindruckenden Vortrag vor mehr als 500 Rheintalern im Sonnensaal in Altstätten?

Am 17. Oktober erzählte Silvia Blocher im Kinotheater Madlen in Heerbrugg aus ihrem Leben als Bundesratsgattin. Der designierte Präsident der SVP Schweiz, Toni Brunner, führte damals witzig, locker und feinfühlig durch das Programm. „Ich bin immer sehr gerne im St. Galler Rheintal, und ich habe gerne mit Euch Rheintalern zu tun. Die Menschen sind bodenständig und direkt. Das gefällt mir“, meinte Silvia Blocher zu Roland Rino Büchel.
 
Bald zu Besuch in der Kristallhöhle Kobelwald?

„Ich freue mich bereits jetzt auf den Besuch in der Kristallhöhle Kobelwald. Wenn wir Zeit haben, kommen wir gerne. Es ist schön, dass auch der Oberrieter Ortsparteipräsident Ernst Gächter zum Abschied von meinem Mann ins Zürcherische gereist ist. Er hat mir im letzten Herbst eine Einladung überreicht. Ich hoffe, dass Christoph bald etwas weniger Arbeit hat. Bis jetzt habe ich von dem her noch gar nicht gemerkt, dass er nicht mehr Bundesrat ist. Er war in den letzten Wochen voll dran.“

“Ich bin abgewählt und nicht alt Bundesrat“

Gut gelaunt und angriffig zugleich gab sich ihr Mann, Christoph Blocher: „Ich bin kein so genannter alt Bundesrat. Sondern abgewählter Bundesrat. Das werde ich auch so auf mein persönliches Briefpapier drucken lassen. Ich bin zwar nicht mehr in der Landesregierung. Doch ich bleibe aktiv in der Politik. Ich werde, wie auch Jasmin Hutter, einer der fünf Vizepräsidenten der SVP Schweiz. Zusammen mit Fraktionschef Caspar Baader und Präsident Toni Brunner sind wir zu siebt in der Geschäftsführung. Das ist dann fast schon wieder wie im Bundesrat. In einem verjüngten, allerdings“, scherzte Christoph Blocher zu den Anwesenden. Kein Zweifel: Die SVP ist für die Zukunft gerüstet.

Nach Oben

 © Roland Rino Büchel Realisiert durch RightSight.ch